LS7 WL

Die LS 7 ist das Nachfolgermodell der erfolgreichen LS 4 und ging ab 1988 in Produktion. Entwickelt für den Vereinsbetrieb zeigt es besonders nach dem Einbau der Winglets gute Kreis- und Steigflugeigenschaften (bei ca. 110 km/h). Von Vorteil sind die relativ leichten Flügen (je ca. 60 kg) und der Zwangsanschluss für die Klappen und Querruder. Der Sitz ist sehr bequem und die Federung des Fahrwerks ausgezeichnet. 

 

Spannweite 15 m

Länge 6,66 m

Flügelfläche 9,75 m²

Streckung 23,1

Leergewicht 250 kg

max. Abflugmasse 486 kg

Wasserballast max. 176 kg

max. Flächenbelastung 50 kg/m²

Min. Geschwindigkeit  64 km/h

Max. Geschwindigkeit  270 km/h

Min. Sinken 0,58 cm/sek. bei 85 km/h

Gleitzahl 43 bei 105 km/h